Dr. Philipp Dreesen
  PUBLIKATIONEN     VORTRÄGE     FORSCHUNG     LEHRE     CV     KONTAKT     IMPRESSUM

Forschung

Tagungen (abgeschlossen)

Visualisierungsprozesse in den Humanities. Linguistische Perspektiven auf Prägungen, Praktiken, Positionen, Tagung, 17. bis 19. Juli 2017, Zürich
Finanziert aus Mitteln des Schweizer Nationalfonds SNF und des Institut für Computerlinguistik der Universität Zürich.
Organisation: Noah Bubenhofer (Zürich), Philipp Dreesen (Greifswald), Nina Kalwa (Darmstadt), Klaus Rothenhäusler (Zürich)

Sprache und Partizipation in Geschichte und Gegenwart, AG Sprache in der Politik, 20./21. März 2017, Bremen
Finanziert aus Mitteln der Nolting-Hauff-Stiftung, der AG Sprache in der Politik und der Universität Bremen.
Organisation: Bettina M. Bock (Leipzig), Philipp Dreesen (Bremen)

An den Grenzen der Pragmatik, ALP-Tagung, 7. März 2017, Saarbrücken
Organisation: Bettina M. Bock (Leipzig), Philipp Dreesen (Bremen), Konstanze Marx (Mannheim), Simon Meier (Berlin), Robert Mroczynski (Düsseldorf)

Wissenschaftskulturen: Semiotische Aspekte und linguistische Methoden, Workshop 18./19. Juli 2016, Zürich
Organisation: Noah Bubenhofer (Zürich), Philipp Dreesen (Bremen), Nina Kalwa (Darmstadt), Klaus Rothenhäusler (Zürich)

Historizität des Widersprüchlichen, 5./6. Oktober 2016, Bremen
Finanziert aus Mitteln der Universität Bremen.
Veranstalter und Organisation: Philipp Dreesen
Tagungsbericht
Tagungsprogramm
Plakat (PDF)
Folien (PDF) des Eröffnungsvortrages Einführung – Historizität des Widersprüchlichen

Eigene Forschungsprojekte

2015–2017: Von der Zentralen Forschungsförderung Bremen gefördertes Postdoc-Projekt
"Sprachliche Praktiken paradoxer Anerkennung von Person und Ding im deutschen Kolonialismus"

2008–2014: Diskursgrenzen. Typen und Funktionen sprachlichen Widerstands auf den Straßen der DDR
(Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes 2008–2010, Promotionsprojekt)

Forschungsgebiete

- Diskurslinguistik/Diskursanalyse
- Vergleichende und Kontrastive Diskurslinguistik
- Sprache und Politik/Politolinguistik
- Sprache und Recht/Rechtslinguistik
- Linguistic Landscape
- Semiotik des Widerstands
- Sprachgebrauch in der DDR
- Sprachgebrauch im Nationalsozialismus
- Sprachkritik
- Denkstil nach Ludwik Fleck
- Fachgeschichte
- Postcolonial Language Studies

Mitgliedschaften

- GAL (Gesellschaft für Angewandte Linguistik e.V.)
- ALP (Arbeitsgemeinschaft Linguistische Pragmatik e.V.)
- Diskursnetzwerk "Diskurs – interdisziplinär"
- Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG)
- Internationale Forschungskooperation "Die Sprache dominanter Denkstile. Denkkollektive und ihre Wirkungen in   der Germanistischen Sprachwissenschaft seit 1949"
- Forschungsnetzwerk "Kontrastive Diskurslinguistik" (KoDiL) Greifswald/Szczecin
- Internationale Wolfgang Koeppen Gesellschaft e.V. (Vorstand)
- Literaturlinguistik (LitLing)